Hansestadt Soest

Schülermitbestimmung

Durch die Erziehung zur Mitbestimmung, Mitverantwortung und Demokratie sollen unsere Schüler/innen aktiv teilhaben an der Mitgestaltung unseres Schullebens.
Der Klassenrat wird aus allen Schüler/innen einer Klasse gebildet und soll die Gemeinschaft der Klasse fördern. Hier regeln die Schüler/innen ihr Zusammenleben und vertiefen die Klassengemeinschaft. Sie bilden Kompetenzen, d. h. sie trainieren ihre Kommunikations- und Sozialkompetenz. Die Schüler/innen lernen im Klassenrat Demokratie selbst zu gestalten.

In jeder Klasse werden zwei Schüler/innen demokratisch zu Klassensprechern gewählt. Sie nehmen dann an den Sitzungen des Schülerparlaments teil und informieren die Klaasse darüber, sie vermitteln bei Streit unter Schülern und tragen Beschwerden und Kritik an die Klassenlehrerin weiter. Die Klassensprecher vertreten die Interessen der Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse.

Im Schülerparlament sind alle Klassensprecher/innen und die verantwortlichen Lehrpersonen. Hier werden Probleme des Schulalltags diskutiert, neue Ideen eingebraucht und umgesetzt, Verantwortung übernommen und nach Lösungen gesucht, um Situationen zu verbessern.
Das Schülerparlament wählt im ersten Treffen des Schuljahres die Schülersprecher/innen.

Schülerparlament


Am 28.10.2016 tagte das Schülerparlament der Petri Grundschule erstmalig im Schuljahr 2016/2017. Anwesend waren die elf Klassensprecher und ihre Stellvertreter; geleitet wurde die Sitzung von Frau Rawisch-Meßollen. In dieser Sitzung wurden die beiden neuen Schülersprecher Anna S. aus der Klasse 4b und Noel W. aus der Klasse 4c gewählt.



Unsere Schülersprecher 2016/17